[Food] Feigenchutney

Vor ca. 4 Jahren haben wir einen kleinen „Ast“ eines Feigenbaums von meinem Großvater erhalten. Wie Großeltern halt so sind, hat er mich gefragt, ob wir einen Feigenbaum wollen – ja – bei ihm sofort ausgegraben und dann in einem Sackerl stehen lassen, bis wir ihn geholt haben.

Wir haben ja schon gedacht, dass das Bäumchen nicht mehr wachsen wird, aber dann gings los…

547679_475784602433756_1823925201_n
10007250_788637027815177_6005930127149982781_n
Seither haben wir jährlich viele, große und schmackhafte Früchte.
4 Feigen haben ein Gewicht von 1/2 kg.
Wenn ich es schaffe, nicht alle zu essen, koche ich Feigenchutney, um auch im Winter und als Grillbeilage in den Genuß von Feigen zu kommen.

10448831_10204433756112358_3500894012067324786_n 1380110_1044240288921515_789357708237431772_n

Zutaten:
100 ml Balsamicoessig
1 kl. Zwiebel
1/2 kg Feigen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 TL Honig
Paprikapulver
1/4 kg Gelierzucker

100 ml Balsamicoessig einreduzieren lassen (auf 50 ml)
In der Zwischenzeit eine kleine Zwiebel würfeln und in der Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Die klein geschnittenen Feigen hinzufügen und etwas anrösten.
Anschliessend die Balsamicoreduktion hinzufügen, etwas köcheln lassen und Salz, Pfeffer und eine Prise Paprikapulver dazugeben.
Danach mit Gelierzucker auffüllen und unter ständigem Rühren 3 min köcheln lassen.

Zum Abschluss noch einen TL Honig unterrühren.

Noch heiss abfüllen und 5 min am Deckel stehend kühlen lassen.
Umdrehen. Fertig…
10475607_10204445972937771_6087610486118030251_n

Advertisements

2 Kommentare zu „[Food] Feigenchutney

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s