[Food] Thai Chicken Curry

Inspiriert durch diverse Kochsendungen sind wir immer auf der Suche nach etwas „Neuem“, „Einfachen“ und natürlich Köstlichem!!!
Dieses Gericht stammt von Jamie Oliver, wurde jedoch von mir etwas abgeändert!

Spicy, erfrischend und exotisch!

IMG_20150925_114707_edit   IMG_20150925_114657_edit
Zutaten für die Currypasta:
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stk. Ingwer
1 Paprika (alternativ 1/2 Zucchini)
1/2 Bund frischer Koriander
2 Tl Vegeta oder 1 Gemüsebrühwürfel
2 Finger Chilifäden oder 1 frische Chili (entkernt)
1 Tl Honig
1 Tl Kurkuma
2 Tl Curry

IMG_20150925_114702_edit
Sonstiges:
1 Paprika
1/2 Zucchini
1 Zwiebel
500 ml Wasser
Hähnchenkeulen
Olivenöl zum Anbraten
300g Kichererbsen (in der Dose)
1 Tl Tomatenmark

Reis
1 Limette
Naturjoghurt

Die Zwiebel schälen und vierteln.
Die Knoblauchzehen schälen.
Das daumengroße Stk. Ingwer schälen.
Die Paprika (alternativ 1/2 Zucchini) entkernen und grob schneiden.

IMG_20150925_120608_edit_edit   IMG_20150925_120816_edit
Alle Zutaten inkl. Koriander, 2 Tl Vegeta, 2 Finger voll Chilifäden, 1 Tl Honig, 1 Tl Kurkuma und 2 Tl Currypulver in eine Küchenmaschine füllen und eine Currypaste herstellen.

In einer großen Pfanne die Hähnchenkeulen mit etwas Olivenöl anbraten. Wer möchte, kann die Haut vorab abziehen. Die Keulen immer wieder wenden, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.

Die Keulen entfernen und die restliche Zucchini oder Paprika sowie 1 Zwiebel grob schneiden und anbraten. Die Currypaste hinzufügen und öfters umrühren.

Alles mit 500ml kochendem Wasser auffüllen. (Einfach vorab in der Mikrowelle wärmen)
Kurz aufkochen lassen und 1 Dose Kichererbsen, Tl Tomatenmark, 1 Prise Salz und Pfeffer hinzufügen – umrühren und die Keulen wieder in das Curry legen.

IMG_20150925_125701_edit
Deckel darauf und 45 Minuten bei kleiner Flamme garen lassen.
Nach der Hälfte der Zeit die Keulen wenden.

IMG_20150925_124453_edit   IMG_20150925_130540_edit
Ca. 15 Minuten vor Ende den Reis hinstellen.
Ich möchte ja keine Werbung machen, aber hier zahlt sich der Reiskocher von Tupperware absolut aus!

Der Reis zeigt immer die gleiche Qualität. Man verhindert Anbrennen oder Überkochen und muss sich um nichts mehr kümmern.

Einfach einfüllen, wie gewohnt (1:2), ab in die Mikrowelle und nach 15 Minuten ist der Reis fertig.*)

1 Limette aufschneiden und über den fertigen Reis verteilen, damit sich jeder selbst die „Dosis“ an Limette aussuchen kann.

IMG_20150925_130339_edit
Vor dem Servieren das Curry  mit Korianderblätter und Joghurtspritzer garnieren.

IMG_20150925_131102_edit

*) Der Reiskocher wurde hier erwähnt, weil wir ihn bereits seit Jahren verwenden und absolut zufrieden sind. Nicht, um Werbung für Tupperware zu machen oder weil wir sogar etwas dafür bekommen!

Advertisements

2 Kommentare zu „[Food] Thai Chicken Curry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s