[(Baked) Sweet] Lebkuchenpralinen

Ich mag es, in der Weihnachtszeit auch mal etwas zu servieren, dass nicht traditionell und 0815 ist.

Diese Lebkuchenpralinen sind einfach herzustellen – schmecken köstlich – und verbinden Moderne mit Tradition.

Zutaten:
350g Zartbitterschokolade
150g Butter, weich
1 Tl Vanillezucker
1 Tl Weihnachtsaroma

80g Lebkuchen, gerieben
2 El Rohrzucker
Papierförmchen, klein

Die Schokolade entweder über Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und leicht auskühlen lassen.

Anschließend mit der Butter schaumig rühren.
Den Vanillezucker und das Weihnachtsaroma einrühren und alles in einen Dressiersack oder einen Gefrierbeutel füllen.

Mit einer kleinen Dressiertülle Häufchen aufspritzen, die im Kühlschrank für ca. 1 Stunde kühlen müssen.

2015-12-07 14.35.46

In der Zwischenzeit Lebkuchen reiben (händisch oder in der Küchenmaschine) und mit dem Rohrzucker vermischen.

Die Häufchen mit den Fingern leicht in Form drücken und zwischen den Handflächen rollen. Die Masse wird wieder leicht klebrig, wodurch der Lebkuchen gut an den Pralinen haften kann.

2015-12-07 17.53.212015-12-07 17.55.15

Die Pralinen gleich in Papierförmchen legen und bis zum Verzehr kühl lagern.

Man kann selbst entscheiden, wie fein der Lebkuchen gemalen sein soll.
Je nach größe der Pralinen können bis zu 120 Stück geform werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s